Elektroauto

Elektroauto

Elektroauto

Das Elektroauto ist nicht die Erfindung des 21. Jahrhunderts sondern wurde bereits vor ca. 150 Jahren als Technologie entdeckt. Teilweise wurden mehr wie 50 % der Fahrzeuge elektrisch angetrieben.

Das Elektroauto war auch deshalb so in der Entwicklung gefragt, da es in dieser Zeit mehrere Durchbrüche in der Erforschung der Elektrizität gab. Es gab zu dieser Zeit mehrere Elektrofahrzeughersteller, die es heutzutage nicht mehr gibt oder sich der Produktion der bezinbetriebenen Fahrzeugen zugewandt haben.

Nachgelassen hat die Weiterentwicklung der Elektroautos, da man die benzinbetriebenen Autos nun nicht mehr ankurbeln musste, sondern automatisch anlassen konnte. Zusätzlich konnte man mit den benzingetriebenen  Fahrzeugen weitere Strecken zurücklegen, als mit den zur damaligen Zeit sensiblen Akkus. Als auch der Preis des Rohstoffes Benzin sank wurden die Elektroautos weniger, bis sie ca. 1920 nur noch in ganz geringen Umfängen und Nischen zu finden waren.

Erst Anfang der 1990er Jahre wurde die alte Technologie wiederbelebt. Durch die Ölkrise in der Zeit wuchs das ökologische Bewusstsein und man wollte sich von den Ölzulieferländern abschotten. Zudem kam durch die Entwicklung der Handy auch die Entwicklung der Akkus. Durch diese neuen Bleiakkus wurde wieder das Elektrofahrzeug zu einem möglichen Fortbewegungsmittel attraktiver.

Es wurden einige Elektroautos von verschiedenen Herstellern in geringer Stückzahl produziert und hauptsächlich an Unternehmen wie Energieversorger verkauft. Viele namenhafte Hersteller u.a. Daimler Benz , General Motors stellten bald ihre Produktion der Elektroautos für Privatpersonen ein, da sich die Elektrofahrzeuge für sie nicht rentierten.

Anfang 2000 wurden die Elektroautos hauptsächlich von kleinen Unternehmen entwickelt und produziert. Mit den neuen und effizienteren Lithium Ionen Akkus trugen diese dazu bei, dass die Reichweite trotz leistungsstärkeren Elektrofahrzeugen auch erhöht wurde. So stellte 2006 Tesla den Roadster mit einer Reichweite von 350 km vor, was zeigte, dass Elektroautos alltagstauglich waren.

Seitdem eilt das Elektroauto von immer weiteren Fortschritten der Akkutechnologien, über nun genormte Ladesysteme zu einen Automobil der Zukunft.

Das haben auch verschiedene Länder dieser Welt erkannt und fördern die Elektromobilität mit verschiedenen Programmen. In vielen Ländern werden Zuschüsse beim Kauf eines Elektrofahrzeuges gegeben und zusätzlich wird die Ladeinfrastruktur mit verschiedenen Maßnahmen und Geldern unterstützt.

Aktuelle News zu der Elektrofahrzeugbranche finden Sie in unserem Newsblog hier.

Elektroautovergleich

Mittlerweile gibt es sehr viele Elektrofahrzeuge am Markt. Es kommen immer neue hinzu und man kann leicht den Überblick verlieren. Damit Sie einen Überblick bekommen haben wir für Sie einen Elektroautovergleich zusammengestellt. In der Übersicht finden Sie die zurzeit aktuellen Elektroautos mit den jeweiligen technischen Daten :

 Modell  Elektro-Typ 
 Anschluss 
 Fahrzeug lädt mit  Batteriekapazität 
 Audi A3 e-tron  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 8,8 kWh

 BMW i3 (bis 2015)

 BMW i3 (ab 2016)

 BEV
 Typ 2
16A, 1-phasig
16A, 3-phasig

18,8 kWh

33,2 kWh

 BMW i8
 PHEV
 Typ 2
16A, 1-phasig

 5,2 kWh

 BMW X5
 PHEV
 Typ 2
16A, 1-phasig

 7,4 kWh

 BMW 2er 225xe
 PHEV
 Typ 2
16A, 1-phasig

 7,4 kWh

 Chevrolet Volt
 E-REV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 16 kWh

 Citroen C-Zero
 BEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 16 kWh

 Citroen Berlingo Electrique  BEV  Typ 1/Schuko 16A, 1-phasig

 23,5 kWh

 Fisker Karma  PHEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 20 kWh

 Ford Focus Electric
 BEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 23 kWh

 Honda Insight HEV  HEV  Typ 1 16A, 1-phasig

 

 Honda Jazz Hybrid
 HEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 10 kWh

 Hyndai Ioniq Electric

 Hyndai Ioniq Plug in Hybrid

 HEV
PHEV
 Typ 2
16A, 1-phasig

 28 kWh

 8,9 kWh

 Karabag NEW 500E (umgebauter Fiat)
 BEV
 Typ1/Schuko
12A, 1-phasig

 11 kW

 Kia Soul EV
 BEV
 Typ 1

16A, 1-phasig (4,6 kW) oder

32A, 1-phasig (6,6 kW)

 27 kWh

 Mercedes Benz - B-Klasse Electric Drive  BEV  Typ 2 16A, 3-phasig  28 kWh
 Mercedes Benz - SLS AMG Coupé Electric Drive  BEV  Typ 2 16A/20A, 3-phasig und/oder 32A, 3-phasig

 60kWh

 Mercedes Benz - C 350  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 6,2 kWh

 Mercedes Benz - E 350e  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 6,2 kWh

 Mercedes Benz - GLE 350e/ 500e  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 8,8 kWh

 Mercedes Benz - S Klasse 500e  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 8,7 kWh

 Mitsubishi Outlander
 PHEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 12 kWh

 Mitsubishi i-MiEV
 BEV
 Typ 1
16A, 1-phasig

 16 kWh

 Nissan e-NV200  BEV  Typ 1 16A, 1-phasig

 24 kWh

 Nissan Leaf
 BEV
 Typ 1

16A, 1-phasig (3,6 kW)

ab 2013: 32A, 1-phasig (6,6 kW)

 24 kWh

 Opel Ampera
 E-REV  Typ 1

16A, 1-phasig

auch 32A, 1-phasig

 16 kWh

 Opel Ampera E (NEU ab 2017)
 BEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 60 kWh

 Peugeot iOn + L1
 BEV  Typ 1
16A, 1-phasig

 13,5 kWh

 Porsche 918 Spyder
 PHEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 6,8 kWh

 Porsche Cayenne S E Hybrid
 HEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 1,3 kWh

 Porsche Panamera S E-Hybrid
 PHEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 9,4 kWh

 Renault Fluence Z.E..
 BEV

 Typ 1

 Typ 2 (ab 2016)

16A, 1-phasig

 22 kWh

 Renault Kangoo Z.E.
 BEV

 Typ 1 (b.2015)

Typ 2 (ab 2015)

16A, 1-phasig

16A, 1-phasig

11 kWh

22 kWh

 Renault Twizy
 BEV

  Typ 2

  (Schuko)

 16A, 1-phasig

 8 kWh

 Renault ZOE Z.E.
 BEV  Typ 2

16A, 3-phasig und/oder

32A, 3-phasig

 22 kWh / 41 kWh

  Smart fortwo coupé

  Smart 451 electric drive (Sondermodell aus den USA)

  Smart cabrio / forfour / fortwo (NEU ab 2017)

 BEV

 BEV

 BEV

  Typ 2

  Typ 1

  Typ 2

16A/32A, 3-phasig

16A, 1-phasig

16A/, 1-phasig

 17,6 kWh

 - kWh

 17,6 kWh

 Tesla Model S 60 / S 75D / S P100D
 BEV  Typ 2

16A, 3-phasig und/oder

32A, 3-phasig oder

Tesla Supercharger

 60 / 75 / 100 kWh

 Tesla Model X 90D / X P100D
 BEV  Typ 2

16A, 3-phasig und/oder

32A, 3-phasig oder

Tesla Supercharger

 90 / 100 kWh

 Tesla Model 3 (Neu ab 2017/2018)  BEV  Typ 2    
 Toyota iQ EV
 BEV  Typ 1
16A, 1-phasig

 

 Toyota Prius Plug in Hybrid
 PHEV  Typ 1
16A, 1-phasig

4,4 kWh

 Toyota Mirai
 FCEV      
 VW e-up!
 BEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 18,7 kWh

 VW e-Golf
 BEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 24,2 kWh

 VW Golf GTE  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 8,7 kWh

 VW Passat GTE  PHEV  Typ 2 16A, 1-phasig

 9,9 kWh

 VW Touareg Hybrid  HEV  Typ 2    
 Volvo V60 Plug-in Hybrid
 PHEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 11,2 kWh

 Volvo XC90 (ab 2015) Plug.in Hybrid
 PHEV  Typ 2
16A, 1-phasig

 11,2 kWh

         
         
  unverbindliche Auflistung, Sondervarianten möglich        

 

BEV      = Battery Electric Vehicle (Batterieelektrisches Fahrzeug)
HEV      = Hybrid Electric Vehicle
PHEV   = Plug-in Hybrid Electric Vehicle (Plug-in Fahrzeug)
E-REV  = Extended Range Electric Vehicle (Reichweitenverlängerer)
FCEV   = Fuell Cell Elevtric Vehicle


© ESL EnergieSpeicherLösungen GmbH