Allgemeine Infos

Allgemeine Infos

Welches Ladekabel bzw. welcher Stecker ist für mein Fahrzeugmodell geeignet?

Zum aktuellen Zeitpunkt werden Fahrzeuge mit einem fahrzeugseitigen (weiblichen) Typ 1 oder Typ 2 - Anschluss auf den Markt gebracht.

Typ 1 Stecker / Kupplung:

Typ 1 Stecker

 

Typ 2 Stecker / Kupplung:

Typ 2 Stecker

 

CSS Stecker – CombinedChargingSystem:

Typ 3 Stecker

Der CCS-Stecker ergänzt den Typ 2-Stecker mit zwei zusätzlichen Leistungskontakten um eine Schnellladefunktion und unterstützt AC- (Wechselstrom) und DC-Laden (Gleichstromladen) mit bis zu 170 kW. In der Praxis liegt der Wert meist bei 50 kW, wobei diese Art von Ladung bislang nur an öffentlichen Plätzen bzw. Ladestationen möglich ist.

 

CHAdeMO Stecker(CHArge de MOve, abgeleitet von „Charge for moving“):

CHADEMO

 

Dieses Schnellladesystem wurde in Japan entwickelt und erlaubt Ladevorgänge bis zu 100 kW. An den meisten öffentlichen Ladesäulen steht allerdings nur eine Leistung von 50 kW zur Verfügung, was in der Regel aber völlig ausreicht. Folgende Hersteller bieten Elektroautos an, die mit dem CHAdeMO-Stecker kompatibel sind: BD Otomotive, Citroën, Honda, Kia, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Subaru, Tesla (mit Adapter) und Toyota.

Ladekabel für CHAdeMO im privaten Bereich sind bislang noch nicht auf dem Markt.

Alle Ladekabel in unserem Shop sind auf der Infrastrukturseite (gemeint ist der Ladepunkt Wallbox, bzw. die Ladesäule) mit einem Typ 2 Ladestecker ausgerüstet. Entscheidend für Sie ist nun aber der fahrzeugseitige Anschluss-Typ an Ihrem Fahrzeug, um das richtige Ladekabel für Sie auszuwählen. Also eine Typ 1 oder Typ 1 Ladevorrichtung am Fahrzeug.

Für das sichere und bedarfsgerechte Laden von Elektrofahrzeugen wurden verschiedene Lademodi definiert, die in der IEC 61851-1 beschrieben sind. Diese Lademodi unterscheiden sich zum einen in Bezug auf die verwendete Stromquelle (Haushaltssteckdose, Camping-oder Industriesteckdose, AC- oder DC-Ladesteckdose), zum anderen in Bezug auf die maximale Ladeleistung sowie darüber hinaus in den Kommunikationsmöglichkeiten.

Mode 1 (AC) Laden aus einer Standard-Haushaltssteckdose bis max. 16A dreiphasig ohne Kommunikation mit dem Fahrzeug – das Ladegerät ist im Fahrzeug eingebaut. (Eher selten vorzufinden)

Mode 2 (AC) Laden aus einer Standard-Haushaltssteckdose (Schuko) bis max.10A. Die Kommunikation zwischen Elektroauto und Ladeanschluss übernimmt dabei eine Box, die zwischen dem Fahrzeugstecker und Anschlussstecker integriert ist (ICCB= in cable control box). Eine weitere Variante ist Mode2 mit der Anschlussmöglichkeit an einer CEE-Steckdose, vorwiegend mit blauem bzw."Camping"- Stecker, mit einer Ladeleistung von bis zu 3,7 kW (230V, 16A) 1-phasig. Mit beiden Varianten können Nutzer eines Elektroautos zumindest kurzfristig "notladen", denn für eine Dauernutzung ist dieses Kabel aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen.

Mode 3 (AC) Dies ist das Verbindungskabel zwischen Elektroauto und Ladestation. Da sich in Europa der Typ 2 Stecker (auch Mennekes Stecker genannt) als Standard durchgesetzt hat, sind die meisten Ladestationen mit einer Typ2-Ladesteckdose ausgestattet. Dafür benötigen Sie dann je nach Fahrzeug ein Typ2 auf Typ2 Ladekabel, oder Typ2 auf Typ1 Ladekabel.

© ESL EnergieSpeicherLösungen GmbH